Auswertungsmodul

Navigation:  Xpert-Timer Handbuch >

Auswertungsmodul

Previous pageReturn to chapter overviewNext page

Neben der mächtigen Auswertungsfunktion in der Zeitstempelliste, steht Ihnen auch ein eigenes Auswertungsmodul zur Verfügung. Dieses Auswertungsmodul ist projektbezogen. Sie können keine Auswertung gruppiert nach Mitarbeiter fahren. Dazu müssen Sie die Zeitstempelliste nutzen.

Zur Auswertung gelangen Sie über diesen Menüknopf im Projektmanager. Den selben Knopf finden Sie auch auf der Zeitleiste oder im Kontextmenü der Zeitleiste.

Im Auswertungsdialog stehen einige Menüpunkte zur Verfügung. Hier ein kurzer Überblick über die Funktionen Ihrer Menüleiste:

Sie haben viele Möglichkeit, die erfassten Zeiten nach unterschiedlichen Kriterien zu filtern. Dazu stehen Ihnen einige Auswahlfelder zur Verfügung:

Projekt / Nr.

Zeigt nur die Zeitstempel eines bestimmten Hauptprojekts an.

Projekttyp

Sollten Sie Ihren Projekten bestimmte Projekttypen zugewiesen haben, können Sie nach diesen Projekttypen filtern.

Projektstatus

Wenn Sie verschiedene Projektstati in den Projekteigenschaften eingeben, können Sie diese hier filtern. Um nur die laufenden Projekte anzuzeigen, setzen Sie den Filter auf "Aktive"

Zeitstempelstatus

Jeder Zeitstempel kann im Xpert-Timer einen Status erhalten. Entweder "verrechenbar", "nicht verrechenbar" oder "bereits verrechnet". Nach diesen drei Stati können Sie hier Ihrer Projekte filtern.

Projektname

Suchen und filtern Sie hier nach einem Projekt.

Über die verschiedenen Tabreiter können Sie je nach Belieben Auswertungen für Tag, Woche, Monat, ein komplettes Jahr oder über einen frei gewählten Zeitraum anzeigen lassen. Dabei tauchen nur Projekte auf, für die auch wirklich Zeiten erfasst worden sind.

Sie haben die Möglichkeit, die Summe aller einzelnen Projekte, die Summe der einzelnen Hauptprojekte, die Tagessumme oder die alle einzelnen Zeitstempel im Auswahlfeld "Ansicht" auszuwählen.

Wahlweise können Sie nachgetragene Zeiten mit einem (*) versehen. Die Einstellung können Sie im Auswertungsmodul unter dem Menüpunkt "Optionen" vornehmen.

In spitzen Klammern (<>) erscheinen die Zeiten, die nicht verrechnet werden können. Z.B: Sie machen eine Kaffeepause von 25 Minuten. Diese Zeit können Sie für Ihre Auswertung stoppen, aber Sie dürfen sie nicht an den Kunden berechnen. Diese Einstellung müssen Sie ebenfalls unter dem Menüpunkt "Optionen" vornehmen.

Um ein Projekt als "nicht verrechenbar" anzulegen, setzen Sie bei der Projektanlage einen Haken bei "nicht verrechenbar".

Im Menü steht Ihnen unter Anderem der Knopf "Kosten/Zeit" zur Verfügung. Hier können Sie zu Ihren Projektzeiten auch die angefallenen Kosten anzeigen. Über den Menüpunkt "Kostenanzeige", können Sie die Kosten (intern oder extern) anzeigen lassen.Jetzt berechnet Ihnen der Xpert-Timer die Kosten der Projekte auf Basis der von Ihnen eingegebenen Benutzer Stundensätze.

Sollten Sie die Zeiten in Dezimalstellen zur Weiterbearbeitung in Excel benötigen, dann aktivieren Sie unter "Weitere Einstellungen" der Auswertung die Option 'Zeiten im Dezimalformat anzeigen'. Dort haben Sie auch viele weitere Filtermöglichkeiten.

Über die rechte Maustaste können Sie an den einzelnen Projekten Änderungen vornehmen, einen Nachtrag zum Projekt eintragen oder bei der Tages- und Zeitraumansicht den Zeitstempel und dessen Kommentar bearbeiten.